Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |
Einzelprojekt, Ausstellung

anima - Visuelle Identität und Erscheinungsbild für ein Braunschweiger Tierhospiz

Betreut von: Prof. Klaus Paul, Prof. Uli Plank

Ort: Geb. 01, 2. OG, Raum 223


Zeiten:
Donnerstag, 05.07.2016: 18:00 bis 22:00 Uhr
Freitag bis Samstag: 10:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 12:00 bis 18:00 Uhr




»Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.« (Cicely Saunders)
In der herkömmlichen Tiermedizin finden sich oft nur wenige Optionen für die Behandlung eines Haustieres. Die Krankheit oder Symptome können intensiv behandelt werden, wobei häufig langwierige und teure Therapien notwendig sind. Wenn eine Heilung oder sogar die Finanzierung der Versorgung nicht mehr möglich ist, bleibt vielmals nur die Einschläferung als letzte Alternative. Im Kleintierhospiz »anima« können Hunde, Katzen, Nagetiere und Vögel in ihrer letzten Lebensphase aufgenommen und liebevoll umsorgt werden.
Das Ziel des Tierhospizes ist es, den Tieren auch am Ende ihres Lebens die höchstmögliche Lebensqualität zu ermöglichen. Die Symptombehandlung ohne Heilungsabsichten bezeichnet man als »palliative« Pflege. Der Begriff »palliativ« leitet sich vom lateinischen Wort »palliare« ab und bedeutet übersetzt »ummanteln« oder »schützen«.
Im Mittelpunkt des Erscheinungsbildes steht deshalb der Schwan, der mit seinen umschließenden Flügeln den Schutz und die Geborgenheit verkörpert. Da er sowohl im Wasser, an Land als auch in der Luft lebt, gilt er außerdem oft als Symbol für Transzendenz und besitzt in der germanischen Mythologie sogar die Fähigkeit, Seelen den Weg in eine andere Welt zu weisen und sie zu begleiten.
Die visuelle Identität »animas« umfasst Post- und Spendenkarten, Tiermarken und Anhänger, ein Erinnerungsbuch, eine Musterwebsite, Büroartikel und ein T-Shirt.

Ein Projekt von Lisa Könnecker, Bachelor of Arts 2018, Kommunikationsdesign und Zeitbasierte Medien


© HBK Braunschweig 1963 - 2018, Impressum